Checkliste Junggesellenabschied

So wird der JGA zum tollen Party-Event:

Die Liste für einen reibungslosen Ablauf

Damit alles klappt, gehst Du als Organisator des Junggesellenabschieds am besten nach einer Checkliste vor.

1. Termin festlegen

TerminkalenderWenn Braut und/oder Bräutigam mit dem JGA überrascht werden sollen, geht es nur um die Frage, ob beide an dem betreffenden Termin Zeit haben. Hier bieten sich Alibi-Verabredungen an.

Der Termin sollte idealerweise nicht unmittelbar am Tag vor dem Standesamtstermin liegen sondern einige Zeit vorher. Für den Fall, dass das Brautpaar gern mitbestimmen möchte, werden die beiden natürlich bis zu einem gewissen Grad in die Vorbereitungen mit einbezogen. Spezielle Aktionen werden aber nicht verraten! Wenn der JGA auswärts stattfindet und ein oder mehrere Urlaubstage notwendig sind, an die Info für alle Beteiligten denken! Den Termin kannst Du grundsätzlich gar nicht früh genug festlegen. Für das Brautpaar sind die Wochen vor der Hochzeit erfahrungsgemäß sehr eng mit Terminen belegt.

2. Unterstützung suchen und Aufgaben verteilen

Du musst nicht alles alleine organisieren und erledigen. Hol Dir Leute ins Boot. Wenn es um Ideen geht, sind mehrere Köpfe immer besser als einer. Außerdem kannst Du viele Kleinigkeiten delegieren.

3. Geladene Gäste informieren

Damit der Junggesellenabschied zum Erfolg wird müssen die Teilnehmer rechtzeitig informiert werden. Das kann formlos passieren, per Mail, in einer Facebook- oder WhatsApp-Gruppe, aber natürlich ist auch die konventionelle Einladung erlaubt. Bitte trotzdem um Rückmeldung, damit Du Planungssicherheit hast. Die Info über den Junggesellenabschied sollte spätestens drei bis vier Wochen vorher raus.

Junggesellinnen Party4. Art und Ort des JGA festlegen

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Wie soll der Junggesellenabschied gefeiert werden?

Klassisch in der Heimatstadt, mit einem gemeinsamen Outfit, ohne großes Programm?

Aufwendig mit spezieller Dekoration, im Stammlokal oder in einer ausgefallenen Location?

Auswärts nur für einen Tag oder übers Wochenende? Wenn ja, wohin soll die JGA-Reise gehen?

5. Location beziehungsweise Reise buchen

Wenn Art und Ort feststehen und Lokale oder Reisen gebucht werden müssen, ist ein genereller Terminratschlag schwierig. Die Location für eine Hochzeit wird meist bereits ein Jahr vorher festgelegt. Beim JGA hast Du mehr Spielraum. Aber denk daran, dass gerade in den beliebten Hochzeitsmonaten von Mai bis September die Auswahl beschränkt ist!

Football_Party6. Spezielle Events buchen

Bei der Buchung besonderer Events sieht es vergleichsweise ähnlich aus. Wenn Du eine Extra-Aktion ins Auge gefasst hast und keine Alternative zur Verfügung steht, gilt: Rechtzeitig anfragen und reservieren! Wir kennen die Besonderheiten nicht, die Du planst. Wir wissen jedoch, dass gute Events, Touren und Akteure schnell ausgebucht sind. Das gilt auch für Fahrzeuge! Wir raten generell: Sobald bekannt wird, dass ein befreundetes Paar heiratet, so schnell wie möglich anfragen. Dann hast Du zumindest einen Überblick, wie ausgelastet die jeweiligen Specials sind.

7. Outfits organisieren

Das ist eine der leichteren Aufgaben. Bedruckte Shirts kannst Du bei vielen Online-Druckereien bestellen oder im Copyshop bedrucken lassen. Die Lieferung online dauert wenige Tage, im Copyshop sind die Shirts meistens schon innerhalb eines Tages fertig.

Besondere Verkleidungen bekommst Du entweder in einem örtlichen Kostümverleih, in einem Geschäft für Karnevalsbedarf oder ebenfalls im Internet. Wenn sich die Mädels für ein Outfit im Dirndl entscheiden, ist ein gemeinsamer Einkauf sinnvoll, entweder vor Ort oder online. Die Lieferzeiten betragen in den meisten Fällen nur einige Tage.

Kostüme Junggesellenabschied8. Deko und Accessoires besorgen

Ob Deko und Accessoires notwendig sind, hängt von der Art der Party und von den geplanten Spielen ab. Vieles kannst Du selbst basteln. Also nicht Du alleine, sondern die kreativen und handwerklich geschickten Leute in Deinem Orga-Team. Macht es gemeinsam, teilt Euch die Arbeit auf, dann wird alles zum richtigen Zeitpunkt fertig.

9. Kostenfrage klären

Wer zahlt was? Überleg Dir gemeinsam mit Deinen Unterstützern, welche Möglichkeiten infrage kommen. Zahlt das Brautpaar, steuern die Eltern etwas bei, sammelt die Clique? Lass die Ideen sprudeln, es gibt immer eine Lösung. Wenn das Budget eng ist, muss der Junggesellenabschied deshalb nicht ausfallen oder minimalistisch stattfinden. Damit kommen wir zum letzten Punkt:

10. Dabei sein ist alles – kreative Varianten für den kleinen Etat

Der Junggesellinnen- oder Junggesellenabschied kann aufwendig gefeiert werden, muss aber nicht. T-Shirts mit Mottodruck gibt es günstig, Getränke und Verpflegung können zumindest für den Teil, der outdoor stattfindet, mitgebracht werden. An Stelle der teuren Luxusbar tut es auch ein Streifzug durch gemütliche Kneipen.

Wir wünschen in jedem Fall, egal wie Ihr feiert, eine unvergessliche Party und einen tollen Start in die Ehe!