Der 18. Geburtstag steht vor der Tür – endlich volljährig!

An diesem Tag erreichen junge Erwachsene die Volljährigkeit, weshalb gerade dieser Geburtstag im Leben jedes Menschen von besonders großer Bedeutung ist. Das Geburtstagskind gilt ab diesem Tag offiziell als „Erwachsener“ und darf endlich ohne Begleitung Auto fahren, in die Disko gehen und vieles mehr.

Deshalb sollte der 18. Geburtstag auch besonderes gefeiert werden. Das geht am besten mit einer unvergesslichen Party. Um euch die Planung zu erleichtern und Ideen zu geben, haben wir auf dieser Seite festgehalten, was es alles zu beachten gibt, wenn man einen 18. Geburtstag plant. Außerdem geben wir euch Tipps, Tricks und Ideen, die eure Party zu etwas ganz Besonderem machen.

Auf den nachfolgenden Unterkategorien könnt ihre weitere, nützliche Infos rund um Partys zum 18ten finden.

Buttons: Snacks und Drinks / Spiele & Unterhaltung / Mottoparty / Rechtliches

Einen 18. Geburtstag planen

Es gibt natürlich mehrere Arten seinen 18. Geburtstag zu feiern. Die beliebteste ist zweifellos eine große Fete. Aber es gibt auch diejenigen, die diesen Tag im kleinen Kreis feiern und es etwas ruhiger angehen lassen.

Auch kann man die Volljährigkeit zum Beispiel mit einer ausgefallenen Mottoparty feiern. Ideen für Mottoparties findet ihr hier.

Location

Die Wahl der optimalen Location hängt in erster Linie von der Art der Feier ab. Für eine große Fete mit vielen Gästen ist eine gemietete Party Location vermutlich besser geeignet, als die eigene Wohnung.

Wohingegen die Feier im kleinen Kreis durchaus auch in den eigenen vier Wänden zelebriert werden kann. Es gibt noch viele andere Locations, abgesehen vom klassischen Partyraum, in denen man hervorragend das „Erwachsen werden“ feiern kann.

Partyräume

Einen Partyraum als Location zu mieten hat viele Vorteile, denn es gibt viele verschiedene Partylocations für unterschiedliche Bedürfnisse. Es bietet sich z.B. an ein Vereinsheim zu mieten, wenn man trotz geringem Budget nicht auf eine große Feier verzichten möchte.

Steht ein größeres Budget zur Verfügung, ist es auch möglich, große oder besondere Partyräume zu mieten. Zu diesen gibt’s meistens noch hinzubuchbare Optionen, wie zum Beispiel Aufräum- und Reinigungsarbeiten, Getränke, Catering und vieles mehr.

Vorteile von Partyräumen:

  • Es gibt Partyräume für jedes Budget
  • Viele Vermieter von Party Locations bieten Zusatzoptionen an
  • Flexibel, es gibt kleine und große Räume
  • Die eigenen vier Wände bleiben sauber

Nachteile von Partyräumen:

  • Kosten für die Miete, eventuell noch Kaution
  • Zeitaufwendiger, da man den perfekten Raum suchen und finden muss
  • Abhängig von der Location, muss man vor Ort noch einiges vorbereiten

Du suchst noch eine Location für deinen 18. Geburtstag, dann schau doch mal in unserem Verzeichnis vorbei und finde tolle Lokalitäten direkt in deiner Umgebung.


Alternative Locations

Gerade zum 18. Geburtstag bietet es sich natürlich an, eine ausgefallene Location zu wählen. Je nach Stimmung und Aktivitäten gibt es viele tolle und spannende Locations,

wie zum Beispiel:

  • Bowling Center
  • Paintball Halle
  • Cage Fußball
  • Wellness
  • Karaoke Bar
  • Outdoor Locations
  • Freizeitpark
  • ……..

Button: Hier gibt es noch mehr alternative Locations

Die eigenen 4 Wände

Eine Hausparty kann natürlich auch unvergesslich sein. Gerade wenn man mit wenigen Gästen feiert, bietet es sich an, die Feier in den eigenen vier Wänden steigen zu lassen.

Gibt’s einen großen Garten könnte die Party auch im Freien stattfinden, vorausgesetzt das Wetter spielt mit und du bist im Sommer geboren.

Vorteile:

  • Keine Kosten für einen angemieteten Raum
  • Du kannst Gästen von weiterweg einen Schlafplatz anbieten
  • Du kannst die Räume in denen gefeiert wird in Ruhe dekorieren und vorbereiten
  • Deine Freunde finden garantiert ohne Problem den Weg zur Party

Nachteile:

  • Eventuell Stress mit den Nachbarn
  • Eltern zu Hause?
  • Es können Gegenstände kaputt gehen
  • Gästeanzahl eingeschränkt in Abhängigkeit von der Größe deiner Wohnung/ Haus
  • Aufräumen am nächsten Tag

Deko

Jedes Geburtstagskind freut sich über eine toll dekorierte Location. Gerade für den 18. Geburtstag gibt es eine große Auswahl an toller Deko, angefangen von den Klassikern wie Luftballons, -schlangen und Kerzen, bis hin zu Tischfontänen, Hütchen, Konfetti und vieles mehr.

Es gibt unzählige verschiedene Deko Möglichkeiten. Bei der Auswahl ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Deko zum Motto und zur Location passt. Selbstverständlich sollte zum 18. Geburtstag auch Deko besorgt werden, die mit der Zahl 18 versehen ist.

Essen

Leckere Speisen und Drinks dürfen auf keiner Party fehlen. Auch wenn die Feier erst Abends beginnt, erwarten die meisten Gäste etwas zu essen, vor allem wenn bis in die Morgenstunden gefeiert wird.

Wenn es um die Verpflegung geht, gibt es grundsätzlich mehrere Möglichkeiten. Findet die Feier in einer angemieteten Location statt, muss mit dieser geklärt werden, wer für das Catering zuständig ist. Es gibt sicherlich einige Lokalitäten, bei denen es verpflichtend ist, auf die „hauseigenen“ Speisen und Getränke zurückzugreifen. Genau so gibt es aber auch Partyräume bei denen der Gastgeber für Getränke und Speisen verantwortlich ist. Letzteres trifft natürlich auch zu, wenn die Feier zu Hause stattfindet.

Bei der Wahl der richtigen Verpflegung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Entweder wird ein Catering Service beauftragt oder man bereitet das Essen selber zu. Außerdem könnte man auf einen Lieferdienst zurückgreifen oder die Gäste bitten etwas mitzubringen, wobei diese Varianten gerade zu einem 18. Geburtstag nicht besonders edel sind.

Bei der Auswahl der Speisen ist zu beachten, dass es äußert schwierig ist, den Geschmack jedes Einzelnen perfekt zu treffen. Daher macht es Sinn, besonders bei einer großen Anzahl von Gästen, eher auf traditionelle Speisen zu setzen.

Mit einem Buffet kann man immer eine größere Auswahl anbieten und mit Klassikern, wie Kartoffelsalat, Frikadellen, Fingerfood etc. kann eigentlich nichts schiefgehen. Auch ein paar vegetarische Speisen dürfen nicht fehlen, wenn es Vegetarier unter den Gästen gibt. Zusätzlich gehören kleinere Snacks wie Chips, Salzstange, Nüsse etc. zu jeder Party.

Getränke

Fast noch wichtiger bei jeder Party sind neben den Speisen, die Getränke. Es sollten reichlich alkoholische und nicht alkoholische Getränke vorhanden sein. Als antialkoholische Getränke kann man zum Beispiel Wasser, Fanta, Cola, Säfte oder alkoholfreie Cocktails anbieten. Alkoholische Getränke wie Bier, Schnaps, Liköre, Weine, etc. sollten selbstverständlich auch nicht fehlen.

Cocktails kommen auch immer gut an, falls du noch Ideen und Rezepte brauchst, dann schau mal hier. Wichtig ist es, dass die Getränke niemals leer gehen, andernfalls kann bei einer Party, wenn der Rest auch noch so gut geplant ist, die Stimmung schnell kippen.

Unterhaltung

Damit auf der Party zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt, ist es sinnvoll verschiedene Partyspiele vorzubereiten. Diese sollten bestenfalls bereits bekannt und/ oder leicht verständlich sein.

Zum 18. Geburtstag sind vor allem Trinkspiele sehr beliebt. Wir möchten an dieser Stelle niemanden zum Alkoholkonsum verführen und bitten um verantwortungsbewussten Umgang. Wir sind aber der Meinung, dass es bei Trinkspielen nicht direkt ums trinken geht, sondern darum, die Stimmung aufzulockern. Natürlich kann man auch mit alkoholfreien Getränken spielen. Nachfolgend stellen wir einige Trinkspiele vor, die sich gut für 18. Geburtstage eignen. Falls du weitere Ideen suchst, schau auf unserer Seite „Partyspiele“ nach.

Bier Pong

Trinkspiele für die nächste Party

Es gibt keine offiziellen Regeln, allerdings ist der Grundablauf des Spiels bei allen Varianten gleich.

Benötigt werden je nach Variante 12, 20 oder 30 Becher und Ping Pong Bälle. Gespielt wird 1:1 oder 2:2. Die Becher werden aufgeteilt und von jedem Team in gegenüberliegenden Dreiecksformationen aufgestellt. Ziel ist es mit dem Ping Pong Ball in einen Becher der gegnerischen Dreiecksformation zu treffen. Wenn das geschafft wurde, muss die gegnerische Mannschaft den Becher leer trinken. Das Team bei dem am Ende alle Becher leer sind, verliert das Spiel. Wenn 2:2 gespielt wird, werfen erst beide Spieler eines Teams, bevor das Wurfrecht wechselt.

Looping Loui

Ein Trinkspiel, welches immer beliebter wird, da es nicht nur aufs Glück ankommt, sondern viel mehr auf Geschicklichkeit und schnelles Reaktionsvermögen. Looping Loui ist für bis zu vier Personen und eigentlich als Kinderspiel auf den Markt gekommen. In den letzten Jahren wird es aber immer häufiger als Trinkspiel umfunktioniert. Looping Loui gibt es im Spiele Fachhandel oder hier, dazu benötigt ihr nur noch eure Drinks und das Spiel kann beginnen.

Jeder Spieler hat einen Hühnerstall, den es gegen den Flieger zu verteidigen gilt. Mit Hilfe des Katapults wird der Flieger wieder nach oben geschossen, sodass die Hühner (runde Chips) auf der Stange sitzen bleiben. Im besten Fall katapultiert ihr den Flieger genau so hoch, dass er auf den Hühnern des nächsten Spielers landen und somit eins von der Stange schmeißen. Der Spieler, der seine drei Hühner zuerst verliert, muss einen Trinken. Dann kann er seine Hühner wieder aufstellen und die Runde neu beginnen.

Kroko Doc

Dieses Spiel ist ebenfalls ein Kinderspiel, welches aber auch wunderbar als Trinkspiel funktioniert. Anders als bei Looping Loui entscheidet hier einzig und allein das Glück bzw. der Kroko Doc wer verliert und trinken muss. Abwechselnd zieht jeder Spieler dem Kroko Doc einen Zahn, bis es diesem reicht, und er zuschnappt. Der Spieler, dessen Hand das Maul des Krokodils schnappt, verliert und muss trinken. Anschließend geht es von vorne los. Für das Spiel gibt es eigentliche keine Begrenzung der Spielerzahl, wir empfehlen jedoch max. 6 Spieler, da es sonst den Reiz verliert.

Wer bin ich

„Wer bin ich“ ist ein einfaches Ratespiel, bei dem es darum geht eine bekannte Person/ Figur zu erraten. Die Person kann auch fiktiv sein.  Jeder Spieler denkt sich eine solche Person aus und schreibt den Namen auf einen Zettel. Anschließend legt jeder die Karte umgedreht auf den Tisch, sodass niemand den auf die Karte geschriebenen Namen sehen kann. Anschließend werden die Karten im Uhrzeigersinn weitergegeben und vom Spieler an die Stirn geklebt. Dazu empfiehlt es sich Karten zu benutzen, die bei Feuchtigkeit kleben oder kleine Klebestreifen zu benutzen.

Ziel des Spiels ist es zu erraten wer man ist. Also den Namen der Figur, der auf der Karte an der eigenen Stirn geschrieben steht. Dazu darf jeder Spieler nacheinander Fragen zu seiner Persönlichkeit stellen. Die Mitspieler dürfen diese Fragen dann nur mit JA oder NEIN beantworten.

Wird eine Frage mit Nein beantwortet, muss der Fragensteller trinken. Außerdem wenn er eine Frage stellt die nicht zulässig ist bzw. nicht mit Ja der Nein beantwortet werden kann. Wenn jemand seinen Namen falsch errät muss er ebenfalls trinken und wenn man seinen Namen richtig errät, müssen alle anderen einen trinken.

Meiern

Meiern ist ein ziemlich einfaches Würfelspiel für mindestens drei Personen. Man benötigt lediglich zwei Würfel, einen Becher und eine Unterlage. Ein Spieler startet und würfelt, er schaut so unter den Würfelbecher, dass kein anderer Spieler die gewürfelte Augenzahl sehen kann. Die höhere Augenzahl ergibt den Zehnerteil des Ergebnisses, die kleinere Augenzahl den Einer teil. Wenn man z.B. 1 und 5 würfelt, ergibt das 51. Höher als eine Zahl ist ein Pasch, ein sechser Pasch ist das zweit höchste zu würfelnde Ergebnis. Höher ist nur der sogenannte Meier, der erzielt wird, wenn die Augen der Würfel die Zahlen 1 und 2 zeigen.

Nach dem Wurf wird der Becher im Uhrzeigersinn weitergegeben und dem nächsten Spieler ein Ergebnis genannt. Dieses kann wahr oder gelogen sein, muss aber höher sein als das vom vorherigen Spieler gewürfelte Ergebnis. Der nächste Spieler kann dann entscheiden ob er die Antwort glaubt oder ob das Ergebnis gelogen ist. Wenn er glaubt der vorherige Spieler sagt die Wahrheit, muss er versuchen ein höheres Ergebnis zu würfeln oder ggfs. lügen. Vermutet der Spieler eine Lüge, deckt er den Becher auf um die Antwort zu kontrollieren. Wurde tatsächlich gelogen muss der Lügner trinken, andernfalls der, der aufgedeckt hat.

Ich hab noch nie

Der Vorteil bei diesem Spiel ist, dass man außer Getränken kein weiteres Equipment benötigt und manchmal verblüffende Tatsachen über die Mitspieler ans Licht kommen. Ein Spieler startet und wirft einen Satz in den Raum, der mit Ich hab noch nie….. beginnt, wie zum Beispiel „Ich hab noch nie unter der Dusche gesungen“. Wenn einer der Mitspieler von sich behaupten kann, dies aber schon mal getan zu haben nimmt er einen Schluck aus seinem Glas. Anschließend geht’s mit dem nächsten Spieler weiter, der wieder einen Satz mit Ich habe noch nie…. beginnt. Die Auswahl der Aussagen hängt natürlich von den Spielern ab. Spielt man mit Eltern oder nahen Verwandten sollte man natürlich eher harmlose Aussagen machen, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten. Spielt man hingegen mit seinen engsten Kumpels oder Mädels kann es durchaus witzig sein, die eine oder andere anstößige oder obszöne Aussage in den Raum zu werfen.